Was ist Ergotherapie?

Ergotherapie gehört zu den medizinischen Heilberufen. Der Arbeitsbereich des  Ergotherapeuten setzt bei Menschen an, die durch Krankheit, Verletzung, Unfällen, Entwicklungsverzögerung oder Handicap Handlungsfähigkeit im Alltagsleben verloren oder noch nicht ausgebildet haben,  zu erlangen.

Handlungsfähig im Alltagsleben zu sein bedeutet, dass ein Mensch die Aufgaben, die er sich stellt und die ihm durch sein Leben bzw. die Gesellschaft gestellt werden, für sich zufriedenstellend erfüllen kann.

Das Ziel – größtmögliche Selbständigkeit und Unabhängigkeit im Alltags-, Kindergarten-, Schul- und Berufsleben – wird mittels verschiedener ergotherapeutischer Maßnahmen verfolgt.

Durch diesen umfassenden Ansatz

  • erlangen Patienten mehr Selbständigkeit im Alltag
  • können körperliche und seelische Zustände verbessert werden,
  • kann der Leidensdruck gesenkt werden,
  • kann eine Schmerzlinderung erfolgen,
  • kann Pflegebedürftigkeit verhindert oder hinausgezögert werden.
  • erfolgt die Rehabilitation nach Verletzungen oder operativen Eingriffe

Je nach Krankheitsbild werden unterschiedliche Einzelmaßnahmen der Ergotherapie individuell zusammengestellt.

Diese von uns angebotenen Einzelmaßnahmen möchten wir Ihnen auf unserer Webseite gerne vorstellen.